Halle/Magdeburg (dpa/vs) l Mittlerweile ist bei acht Menschen in Sachsen-Anhalt offiziell das neuartige Corona-Virus nachgewiesen worden.  Laut Sozialministerium sind in Sachsen-Anhalt derzeit bis zu 600 Menschen in häuslicher Quarantäne. Darunter 46 Soldaten aus Burg.

 Laut Sozialministerin Petra Grimm-Benne (SPD) haben alle fünf bekannten Fälle eine leichte Symptomatik, es gehe ihnen gut. Sie seien in häuslicher Quarantäne. Sie erteilte auch einer vorsorglichen Schließung aller Kitas und Schulen eine Absage. Das sei unverhältnismäßig und würde das öffentliche Leben lahmlegen.

In Magdeburg ist erstmals eine Infektion mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden. Es handele sich um einen 62 Jahre alten Mann, teilte die Stadt am Dienstag mit. Er sei kürzlich aus Südtirol zurückgekehrt und habe typische Anzeichen einer Covid-19-Erkrankung gezeigt. Der Mann sei in häuslicher Quarantäne. Das Gesundheitsamt sei dabei, seine Kontaktpersonen zu ermitteln.