Magdeburg l Angesichts der Corona-Krise hat Sachsen-Anhalts Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) die Kommunen im Land gebeten, die Kita-Beiträge für den Monat April auszusetzen. „Wir haben uns politisch geeinigt, dass wir so handeln müssen", sagte er am Donnerstag bei einer Pressekonferenz. 

 

Im Gegenzug will das Land für die Einnahme-Ausfälle der Städte und Gemeinden aufkommen. Nach Angaben des Finanzministeriums belaufen sich die Kosten dafür auf rund 15 Millionen Euro. Einige Kommunen hatten zuvor bereits angekündigt, zunächst auf Elternbeiträge zu verzichten.

 

In Sachsen-Anhalt sind bis zum 19. April alle Kindertagesstätten und Horte wegen der Ansteckungsgefahr durch Coronaviren zu schließen. Betroffen sind etwa 95 000 Kita- und 56 000 Hortkinder.