Aschersleben l Am frühen Freitagmorgen haben Unbekannte versucht, Geld aus einem Geldautomaten zu entwenden. Wie Polizeisprecherin Ilona Wessner von der Polizeiinspektion Magdeburg mitteilte, seien die Unbekannten in die Bankfiliale am Markt eingedrungen. "Gegen 3 Uhr wurde bekannt, dass die unbekannten Täter den Geldautomaten aufgehebelt haben", so Wessner.

Durch die vor Ort aufgefundenen Spuren seien die Ermittler zu dem Schluss gekommen, dass die Täter geplant hätten, den Automaten zu sprengen. Durfch entsprechende Sicherheitseinrichtungen sei das verhindert worden. "Die Geldkassette aus dem Automaten wurde nicht entwendet", erklärte die Polizeisprecherin weiter.

Wie hoch der Sachschaden ist, ist noch nicht bekannt. Die Polizei sucht nun Zeugen. Diese können sich unter der Telefonnummer 0391/5465196 bei der Magdeburger Kriminalpolizei melden.

In den vergangenen Monaten war es immer wieder zu Geldautomatensprengungen gekommen. Vor allem in Magdeburg, dem Salzlandkreis und dem Jerichower Land schlugen unbekannte Täter immer wieder zu. Am 17. Oktober hatten Unbekannte einen Geldautomaten in der Schönebecker Straße in Magdeburg gesprengt. Dabei wurde ein Großteil des Geldes durch ein anschließendes Feuer vernichtet. Eine Woche zuvor hatten es Unbekannte auf einen Automaten in der Halberstädter Straße abgesehen. Am 2. November versuchten sich die Täter in einer Bank in Burg. Hier wurde ein sechsstelliger Betrag erbeutet.