Magdeburg l Ein brennender Pkw sorgte in der Nacht zum Montag für Behinderungen auf der Autobahn A2 bei Magdeburg. Nach ersten Angaben der Feuerwehr war gegen 23 Uhr am Kreuz Magdeburg in Richtung Berlin aus noch ungeklärter Ursache ein Pkw in Flammen aufgegangen. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Cabrio bereits komplett in Flammen.

Mit einem Schaumteppisch gelang es den Einsatzkräften, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Das Feuer soll während der Fahrt ausgebrochen sein. Dennoch schaffte es die Fahrerin, ihr Auto auf den Standstreifen zu fahren und es rechtzeitig zu verlassen. Die Frau blieb unverletzt. Der nachfolgende Verkehr konnte rechtzeitig anhalten.

Aufgrund der Lösch- und Bergungsarbeiten musste die A2 in Richtung Berlin mehrmals kurzfristig gesperrt werden, wodurch es immer wieder zu Stau kam.