Magdeburg l Am achten Verhandlungstag des Prozesses gegen den Attentäter von Halle werden erstmals drei Menschen aussagen, die in der Synagoge waren, als der Angeklagte versuchte dort mit Gewalt einzudringen und ein Blutbad anzurichten. Bislang wurden keine Betroffenen im Prozess befragt.

Neben den drei Zeugen aus der Synagoge soll eine weitere Ermittlerin des Bundeskriminalamtes (BKA) befragt werden. Wie an den vorangegangenen Prozesstagen soll dabei das Umfeld des Angeklagten im Mittelpunkt stehen. Mehrere Anwälte der Nebenklage hatten am vergangenen Mittwoch vor Gericht kritisiert, dass die bisher geladenen BKA-Ermittler viele ihrer Fragen nicht beantworten konnten.

Die Verhandlung im Magdeburger Landegericht beginnt am Dienstag um 9.30 Uhr. Die Volksstimme begleitet das Gerichtsverfahren im Liveticker.