Wernigerode l Der SPD-Landesparteitag hat am Sonnabend in Wernigerode den Magdeburger Bundestagsabgeordneten Burkhard Lischka zum Landesvorsitzenden wiedergewählt. Der 52-Jährige erhielt mit 97 Prozent ein hervorragendes Ergebnis. 110 Delegierte stimmten für ihn, es gab zwei Neinstimmen und eine Enthaltung.

Nach der desaströsen Landtagswahl 2016 war Lischka mit 96 Prozent erstmals zum Parteichef gewählt worden. Er hat die seinerzeit am Boden liegende Partei wieder aufgerichtet.

Zu seinen Stellvertretern gewählt wurden die Landtags-Fraktionsvorsitzende Katja Pähle (105 Stimmen), Norbert Born (94) und der Landrat im Salzlandkreis, Markus Bauer (61).

Die SPD hat in Sachsen-Anhalt rund 3500 Mitglieder.

Hier finden Sie den Kommentar von Michael Bock zum Thema.