Energie

Höhere Warmmiete - bis zu 3799 Euro mehr pro Haushalt für Nebenkosten im Jahr 2022

Die Energiekrise schlägt voll auf Sachsen-Anhalt und Magdeburg durch: Die Wohnungswirtschaft sieht sich mit Kostensteigerungen bis zum Vierfachen im Vergleich zum Vorkriegs-Niveau konfrontiert. Viele Unternehmen kündigen bereits Abschlagserhöhungen an.

Von Alexander Walter Aktualisiert: 01.08.2022, 06:56
Die Warmmiete dürfte auch in Magdeburg für viele Mieter erheblich steigen - trotz günstiger Wärme aus der Müllverbrennung im Stadtgebiet.
Die Warmmiete dürfte auch in Magdeburg für viele Mieter erheblich steigen - trotz günstiger Wärme aus der Müllverbrennung im Stadtgebiet. picture alliance/dpa/dpa-Zentralbild

Magdeburg - Die Wohnungswirtschaft befürchtet infolge der Energiekrise Mehrkosten für Sachsen-Anhalts Mieter im Milliardenbereich.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.