Photovoltaik-Anlagen

Immer längere Wartezeiten auf Mini-Kraftwerke in Sachsen-Anhalt

Firmen nehmen teilweise schon keine Nachfragen für Mini-Kraftwerke mehr an. Mit einem Einbau einer Photovoltaikanlage kann man meist erst wieder im Jahr 2023 rechnen. Es fehlen Teile und Personal.

Von Matthias Fricke 27.07.2022, 19:16
Mitarbeiter einer Spezialfirma installieren Photovoltaikmodule auf dem Dach eines Wohnhauses.
Mitarbeiter einer Spezialfirma installieren Photovoltaikmodule auf dem Dach eines Wohnhauses. Foto: dpa

Magdeburg - „Aufgrund der aktuellen Situation können wir keine Beratungstermine bis Anfang August vergeben“, hießt es bei einer Magdeburger Firma auf dem Anrufbeantworter. Eine andere Elektro-Firma hat ihren Fragebogen schon offline geschaltet. Michael Embach von „eab solar“ in Magdeburg: „Die Anfragen haben sich bei uns mehr als verfünffacht.“ Bis Ende Juli seien es schon 1500 gewesen. Auch bis zur eigentlichen Installation einer solchen Photovoltaikanlage für Privatkunden dauert es. Allein in Embachs Firma müsste man mit einer Wartezeit zwischen acht und zehn Monaten rechnen. Tendenz steigend.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.