1. Startseite
  2. >
  3. Sachsen-Anhalt
  4. >
  5. Landespolitik
  6. >
  7. Kriminalität Sachsen-Anhalt: Kinderpornografie: Verfahren verdoppelt - Verstärkung benötigt

EIL

Justiz in Sachsen-AnhaltKinderpornografie: Verfahren in fünf Jahren mehr als verdoppelt - Verstärkung benötigt

Sachsen-Anhalts Ermittler sprechen vom Kampf gegen Windmühlen im Bereich der Kinder- und Jugendpornografie. Das LKA musste inzwischen schon aus anderen Abteilungen Verstärkung zusammenziehen. Ein Überblick.

Von Matthias Fricke Aktualisiert: 08.02.2024, 08:26
Ermittler müssen Tausende Bilder und Videos auswerten und geraten dabei an ihre Grenzen.
Ermittler müssen Tausende Bilder und Videos auswerten und geraten dabei an ihre Grenzen. Arne Dedert/dpa

Jetzt digital weiterlesen

Unser digitales Angebot bietet Ihnen Zugang zu allen Inhalten auf volksstimme.de sowie zur digitalen Zeitung.

Sie sind bereits Abonnent?

4 Wochen für 0,00 €

Jetzt registrieren und 4 Wochen digital lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie die digitale Zeitung >>HIER<< bestellen.

Magdeburg - Die Ermittler im Bereich der Kinder- und Jugendpornografie arbeiten an der Grenze zur Überlastung und ein Ende ist nicht abzusehen. Oberstaatsanwalt Klaus Tewes von der Generalstaatsanwaltschaft in Naumburg: „Die Verfolgung dieser Straftaten stellt sich für uns als Kampf gegen Windmühlen dar.“ Die Zahlen haben sich in den vergangenen fünf Jahren weit mehr als verdoppelt und lassen „wohl auch für die Zukunft nichts Gutes verheißen.“