Vor Energiegipfel in Magdeburg

Mehrkosten in Millionenhöhe - Kommunen in Sachsen-Anhalt fordern Bundeshilfen

Wegen der Energiekrise warnen die Kommunen in Sachsen-Anhalt vor finanzieller Überlastung und Insolvenzen ihrer Unternehmen. Beim Energiegipfel der Landesregierung am Dienstag dürften sie auf gemeinsame Forderungen an den Bund dringen.

Von Alexander Walter Aktualisiert: 15.08.2022, 20:56
Abendliches Wittenberg: Die Lutherstadt hat die Helligkeit ihrer Straßenlampen wegen der Energiekrise reduziert. Denkmäler werden nur noch zu besonderen Anlässen angestrahlt.
Abendliches Wittenberg: Die Lutherstadt hat die Helligkeit ihrer Straßenlampen wegen der Energiekrise reduziert. Denkmäler werden nur noch zu besonderen Anlässen angestrahlt. Foto: dpa

Magdeburg - Wenn Ministerpräsident Reiner Haseloff (CDU) Wirtschaft und Verbände am Dienstag zum Energiegipfel empfängt, dürfte er sich hohen Erwartungen auch von Seiten der Kommunen gegenüber sehen.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.