Lehrermangel

Schließen die Grundschulen in Sachsen-Anhalt bald früher?

Bildungsministerin Eva Feußner (CDU) denkt darüber nach, die verlässlichen Öffnungszeiten in Grundschulen zu reduzieren. Bisher sind fünfeinhalb Stunden vorgesehen. Einige Schulen könnten das nicht mehr gewährleisten.

Von Alexander Walter Aktualisiert: 21.09.2022, 20:51
Grundschüler im Unterricht: Einige Grundschulen in Sachsen-Anhalt können die verlässlichen Öffnungszeiten kaum noch durchgehend gewährleisten.
Grundschüler im Unterricht: Einige Grundschulen in Sachsen-Anhalt können die verlässlichen Öffnungszeiten kaum noch durchgehend gewährleisten. Foto: imago

Magdeburg - Eltern der gut 74000 Grundschüler in Sachsen-Anhalt können bislang auf verlässliche Öffnungszeiten der Schulen bauen. Bildungsministerin Eva Feußner stellt diese Gewissheit nun allerdings infrage:

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.