Wirtschaft

Warum Handwerker aus Sachsen-Anhalt die Russland-Sanktionen scharf kritisieren

In einem Brandbrief, der auch an Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD) und Sachsen-Anhalts Ministerpräsidenten Reiner Haseloff (CDU) gerichtet ist, lassen Handwerker aus dem Bereich Harz-Bode mächtig Dampf ab.

27.07.2022, 19:15
Handwerker aus Sachsen-Anhalt machen sich große Sorgen um die Zukunft.
Handwerker aus Sachsen-Anhalt machen sich große Sorgen um die Zukunft. Foto: dpa

Magdeburg - Die Handwerker warnen davor, dass man „wissenden Blickes in den Niedergang geht“. In dem Schreiben heißt es: „Wir rutschen von einer Krise in die andere. Lieferengpässe bei Material, verändertes Kundenverhalten und Inflationsverstärkung in allen gesellschaftlichen Bereichen, saftige Preiserhöhungen für die Kundschaft, explodierende Energiekosten zeichnen gegenwärtig ein völlig verzerrtes Bild im Handwerk.“

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Aktionsabo

Volksstimme+ 1 Jahr für nur einmalig 59 € statt 119,52€.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt kostenlos >>REGISTRIEREN<< und 7 Tage gratis lesen.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.