Plötzkau (wo/md) l Bei einem schweren Verkehrsunfall ist am Dienstag (9. Oktober) ein Lkw-Fahrer auf der A14 zwischen Plötzkau und Bernburg tödlich verunglückt.

Polizeiberichten zufolge erkannte ein 53-jähriger tschechischer Fahrer das verkehrsbedingte Abbremsen des vor ihm fahrenden bulgarischen Sattelzuges zu spät.

Trotz Gefahrenbremsung konnte er sein Fahrzeug nicht mehr rechtzeitig zum Halten bringen und fuhr auf. Durch den Zusammenstoß wurden der Lkw des Unfallfahrers stark beschädigt und musste abgeschleppt werden.

Sperrung bleibt bestehen

Die aktuelle Sperrung der A14 bleibt bis auf weiteres bestehen. Die Bergungs- und Fahrbahnreinigungsarbeiten können sich noch bis zum späten Nachmittag hinziehen. Mit Verkehrsbehinderungen in diesem Bereich ist weiterhin zu rechnen.