Kriminalität

Mann vergisst Rucksack mit Schreckschusswaffe am Bahnhof

Von dpa 20.09.2021, 14:51 • Aktualisiert: 22.09.2021, 06:05
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug.
Blaulicht auf einem Polizeifahrzeug. Jens Büttner/ZB/dpa/Symbolbild

Magdeburg - Am Magdeburger Hauptbahnhof hat ein 71-Jähriger seinen Rucksack vergessen, in dem sich eine Schreckschusspistole befand. Der Mann hat nun eine Anzeige am Hals. Bei der Durchsicht nach Hinweisen auf den Eigentümer fand ein Mitarbeiter der Bahn am Sonntag in dem Gepäckstück die Schreckschusswaffe - samt passenden Magazinen, zwei Knall- und vier Reizstoffkartuschen, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Der 71 Jahre alte Eigentümer konnte noch am selben Tag ermittelt werden. Schreckschusswaffe und Zubehör blieben in der Asservatenkammer. Der Mann gab laut Polizei an, die Pistole seit den Sechzigerjahren zu besitzen. Ihn erwartet eine Anzeige wegen eines Verstoßes gegen das Waffengesetz.