Chaos

Marder verwüstet Wohnraum in Einfamilienhaus

In Sachsen-Anhalt hat ein Marder in einem Haus für Chaos gesorgt. Die Anwohner gingen erst von einem Einbruch aus.

Bobbau (dpa) l In einem Einfamilienhaus in Bobbau (Landkreis Anhalt-Bitterfeld) hat ein Marder in einem Wohnraum für Chaos gesorgt. Als die Bewohner am späten Freitagabend nach Hause gekommen seien, habe das Licht gebrannt, der Raum sei verwüstet gewesen, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Köthen. Weil alles nach einem Einbruch aussah, wurden die Beamten gerufen. Diese konnten den bereits entkommenen "Täter" eindeutig anhand von Abdruckspuren und Kot identifizieren.

Laut dem Sprecher war der Marder vermutlich über das Dach auf den Dachboden und dann durch ein Loch in den Wohnraum gekommen. Weil er zunächst keinen Ausweg fand, sprang er erkennbar Richtung Tür und Fenster, dabei auch gegen den Lichtschalter.