Magdeburg (vs) l In den vergangenen 24 Stunden verstarben fünf Menschen in Verbindung mit einer Corona-Infektion in Sachsen-Anhalt. Das teilt das Landessozialministerium am Mittwochnachmittag (18. November) mit. Die Todesfälle gab es in Halle (3), im Altmarkkreis Salzwedel (1) und im Landkreis Anhalt-Bitterfeld (1). Derzeit  liegen zudem 52 Erkrankte auf Intensivstationen in den Krankenhäusern im Land, 27 dieser Patienten müssen beatmet werden.

Der Liveticker zur Corona-Lage in Sachsen-Anhalt

Weiter heißt es aus dem Ministerium, dass aktuell 3133 Menschen im Land infiziert sind. Seit der letzten Meldung kamen 274 Neuinfektionen hinzu. Die meisten Neuinfizierten gab es im Burgenlandkreis (+48), im Salzlandkreis (+40) und im Jerichower Land (+39).

Die 7-Tage-Inzidenz für Sachsen-Anhalt liegt demnach aktuell bei 69,71. Seit Beginn der Pandemie gab es im Land damit insgesamt 8947 Corona-Fälle.