Schönebeck (dpa) l Sachsen-Anhalts Grüne sehen sich mit auf der bundesweiten Erfolgswelle. In diesem Jahr seien im Land zehn Prozent Mitglieder hinzugekommen, sagte Landeschefin Britta-Heide Garben am Samstag nach einem Kleinen Parteitag in Schönebeck. "Wir steuern auf die 900 Mitglieder zu." Die Partei punkte vor allem bei jungen Frauen, die gegen Rassismus seien und für Europa. Die Delegierten hätten zwei Frauen aus dem Osten Deutschlands ihr Votum für die Aufstellung der bündnisgrünen Liste zur Europawahl 2019 gegeben: der Europaabgeordneten Ska Keller und der Europa-Expertin Anna Cavazzini.

Die Grünen, die in Sachsen-Anhalt an der Kenia-Koalition beteiligt sind, verabschiedeten zudem ihr Kommunalwahlprogramm für 2019. Im Mittelpunkt stünden grüne Kernthemen wie die Energiewende, Umweltschutz, Beteiligung und Antirassismus. "Es geht um Haltung, Haltung, Haltung", betonte Garben. "Wir waren uns fantastisch einig." Beim Parteitag sei auch gestritten worden – allerdings eher über den parteiinternen Haushalt. Bei den Kommunalwahlen wollten die Grünen zumindest das Ergebnis von 2013 halten.