Halle (dpa) l Eine Fußgängerin, die am Wochenende in Halle von einem Fahranfänger angefahren worden war, ist gestorben. Die 43-Jährige erlag am Montagmittag in einem Krankenhaus ihren schweren Verletzungen, wie ein Polizeisprecher mitteilte. Laut der Staatsanwaltschaft Halle gibt es Zeugenaussagen, wonach es ein illegales Autorennen oder eine Verfolgung gegeben haben könnte. Die Ermittlungen liefen.

Samstagnacht war die Frau auf einer Straße frontal von einem Wagen angefahren worden. Die Ampel an der Stelle war ausgeschaltet, der 19 Jahre alte Fahrer flüchtete. Eine halbe Stunde nach dem Unfall wurde er in Eisleben vorläufig festgenommen, später aber wieder entlassen. Die Beamten beschlagnahmten Auto und Führerschein des jungen Mannes. Jetzt bitten die Ermittler Zeugen um Hinweise, um den Unfallhergang aufklären zu können.