Inflationsprämie

Warum der 3000-Euro-Bonus kleinen Unternehmen in Sachsen-Anhalt schaden kann

Die „Inflationsausgleichsprämie“ ist in Sachsen-Anhalts Wirtschaft umstritten. Handwerkskammer Magdeburg und Arbeitgeberverbände äußern sich zum Sinn und Nutzen der Prämie.

Von Robert Gruhne Aktualisiert: 20.11.2022, 18:00
Viele Bäckereien im Land kämpfen ums Überleben. Eine Inflationsprämie können sie nicht zahlen.
Viele Bäckereien im Land kämpfen ums Überleben. Eine Inflationsprämie können sie nicht zahlen. Symbolfoto: dpa

Magdeburg - Die 3000-Euro-Inflationsprämie kommt beim Handwerk in Sachsen-Anhalt nicht gut an. „Für die Angestellten ist das sicher eine tolle Idee, aber im Handwerk ist es kontraproduktiv“, meint Burghard Grupe, der Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Magdeburg. Kleinen Betrieben könne die Prämie sogar schaden.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.