Corona-Regeln

Zur Arbeit in Sachsen-Anhalt nur noch mit 3G

Die 3G-Regeln bei der Arbeit sind in Sachsen-Anhalt in Kraft. In ihre Betriebe dürfen Beschäftigte, wenn sie geimpft, genesen oder getestet sind. Der Start lief gut.

Von Massimo Rogacki 25.11.2021, 01:00
Ein Mitarbeiter des Dresdner Chipherstellers Globalfoundries (GF) zeigt vor Dienstbeginn in der Lobby des Werks seinen Impfpass. Bundesweit gelten seit gestern am Arbeitsplatz Zugangsregeln nur für Geimpfte, Genesene und Getestete (3G).
Ein Mitarbeiter des Dresdner Chipherstellers Globalfoundries (GF) zeigt vor Dienstbeginn in der Lobby des Werks seinen Impfpass. Bundesweit gelten seit gestern am Arbeitsplatz Zugangsregeln nur für Geimpfte, Genesene und Getestete (3G). Foto: Robert Michael/dpa

Magdeburg - Wer bei Maschinenbauer Doppstadt in Calbe (Salzlandkreis) gestern zur Arbeit erschien, der musste am Eingang seinen Impfstatus nachweisen. Geimpft oder genesen – diese Information wird auf einem Chip gespeichert. Damit dürften Mitarbeiter künftig automatisch das Drehkreuz passieren, sagt Personalchef Marco Mende.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

 gratis testen

  Jetzt registrieren und 3 exklusive Volksstimme+ Artikel gratis lesen.               

Winter-Spezial

2 Monate Volksstimme+ zum Vorteilspreis von nur 2 €/Monat lesen.

6 Monate nur 3,99€/Mon 

Volksstimme+ im 1. Monat gratis  und anschließend 6 Monate zum Vorteilspreis lesen.              

* nach dem Angebotszeitraum dann für 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt

** ab dem 8. Monat 9,96 € monatlich inkl. gesetzl. MwSt                                                                       

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.