Magdeburg (dpa) l Sachsen-Anhalt stellt auch in den kommenden Jahren Geld für die Renovierung vom Verfall bedrohter Bahnhofsgebäude zur Verfügung. Für das Förderprogramm Revita würden weiter jährlich eineinhalb Millionen Euro bereitgestellt, teilte Verkehrsminister Thomas Webel (CDU) in Magdeburg mit. "Die Empfangsgebäude an Bahnstationen sind als Eingangstore prägend für das Bild einer Stadt."

Seit 2008 seien knapp zwölf Millionen Euro für elf Projekte etwa in Bad Kösen, Ilsenburg, Haldensleben und Lutherstadt Eisleben geflossen. Vor wenigen Tagen wurde das sanierte Bahnhofsgebäude in Salzwedel wiedereröffnet. Weitere Projekte gebe es in Zeitz, Wolmirstedt, Schönebeck und Weißenfels.