Wernigerode/Magdeburg l Am Dienstagmorgen um 7 Uhr griffen die Beamten der Bundespolizeidirektion Hannover zu. Schwerpunkt der Durchsuchungen war Sachsen-Anhalt: Die Hauptverdächtigen sind ein 40-jähriger Vietamese, der seit einem halben Jahr in Wernigerode lebt, sowie seine in Trier lebende Freundin.

In der Wernigeröder Westernstraße fanden die Polizisten vier illegal eingeschleuste Vietnamesen. Einer von ihnen flüchtete aus einer Luke auf das neun Meter hohe Dach, bevor er sich freiwillig stellte. Im Magdeburger Stadtteil Stadtfeld Ost durchsuchten die Beamten drei als Bordell fungierende Wohnungen. Zwei Illegale wurden entdeckt, eine Prostituierte sowie eine Mitarbeiterin in einem Nagelstudio.