Crash mit drei Toten

Urteil nach Horror-Unfall auf A14 bei Halle - das kommt auf den Fußballtrainer zu

Nach einem schrecklichen Unfall am 9. Juni mit drei Toten auf der A 14 war Strafbefehl gegen den Trainer der B-Jugend-Fußballmannschaft des SV Fortuna Magdeburg erlassen worden. Wie es jetzt weitergeht.

Von Michael Bock Aktualisiert: 24.11.2022, 09:03
Bei einem schweren Unfall auf der A14  bei Halle waren im Juni 2022 drei Menschen ums Leben gekommen.
Bei einem schweren Unfall auf der A14 bei Halle waren im Juni 2022 drei Menschen ums Leben gekommen. Foto: dpa

Magdeburg/Halle - Die Staatsanwaltschaft Halle hatte den Strafbefehl gegen den Trainer am 22. September 2022 beim Amtsgericht Halle beantragt. Dem Beschuldigten wurde den Angaben zufolge fahrlässige Tötung in drei Fällen und fahrlässige Körperverletzung in 15 Fällen zur Last gelegt.

Weiterlesen mit Volksstimme+

Unser digitales Abonnement bietet Ihnen Zugang zu allen exklusiven Inhalten auf volksstimme.de.

Sie sind bereits E-Paper oder Volksstimme+ Abonnent?

Flexabo

Volksstimme+ für nur 1 € kennenlernen.

Sparabo

Volksstimme+ 6 Monate für nur 5,99 € mtl. lesen.

Wenn Sie bereits Zeitungs-Abonnent sind, können Sie Volksstimme+ >>HIER<< dazubuchen.

Jetzt Volksstimme+ kennenlernen und 3 Tage >>testen<<.

Weitere Informationen zu Volksstimme+ finden Sie hier.