Leipzig (dpa) l Der Sturm "Eberhard" hat laut Deutschem Wetterdienst (DWD) an einigen Orten im Osten Deutschlands Orkanstärke erreicht. Am Sonntagabend wurden in Chemnitz und am Flughafen Leipzig-Halle Spitzengeschwindigkeiten von 125 Kilometern pro Stunde gemessen. "Das ist schon Orkan", sagte ein Meteorologe des DWD am Montag in Leipzig. In Artern in Thüringen lag der Höchstwert bei 115 Kilometer pro Stunde. Ansonsten seien in Sachsen, Thüringen und im südlichen Sachsen-Anhalt verbreitet Böen mit 110 Kilometern pro Stunde gemessen worden.

"Eberhard" war am Sonntagabend über die drei Länder gezogen. Polizei und Feuerwehr waren wegen umgestürzter Bäume und abgedeckter Dächer im Dauereinsatz. Auch in den kommenden Tagen ziehen laut DWD Tiefs über Sachsen, Sachsen-Anhalt und Thüringen. Ganz so windig wie am Wochenende werde es dabei nicht. "Aber es bleibt ungemütlich und nicht gerade frühlingshaft", sagte der DWD-Meteorologe.