Magdeburg/Leipzig (dpa) l Die kommenden Septembertage bringen Sachsen-Anhalt sommerliche, teils sogar hochsommerliche Temperaturen. Für Montag und Dienstag sei mit Tageshöchsttemperaturen um die 30 Grad zu rechnen, stellenweise sogar darüber, sagte Jens Oehmichen vom Deutschen Wetterdienst (DWD) am Sonntag in Leipzig. Mittwoch könnten dann Werte bis 27, 28 Grad erreicht werden im Flachland. Es bleibe niederschlagsfrei.

Für die Nacht zum Donnerstag sei dann eine Kaltfront abzusehen, so dass am Tag selbst voraussichtlich nicht mehr als 20 Grad erreicht würden. Damit komme Sachsen-Anhalt wieder auf das übliche Maß, laut Oehmichen liegen die mittleren Maximaltemperaturen für Mitte September hierzulande bei 21 bis 22 Grad.

Es gab aber immer wieder besonders hohe Temperaturen im September. 1947 etwa seien in Harzgerode, Wernigerode, Wittenberg und Bad Lauchstädt je 33 Grad gemessen worden. 2009 sei es in den ersten Septembertagen ähnlich heiß gewesen. 2016 wurden dann in Bernburg 34 und in Querfurt 32 Grad erreicht, wie Oehmichen sagte. Er hält es nicht für ausgeschlossen, dass in den kommenden Tagen an einzelnen Orten neue Höchsttemperaturen erreicht werden.