Halle (dpa) l In Sachsen-Anhalt ist die Arbeitslosigkeit im August leicht gestiegen. Rund 90.700 Menschen waren arbeitslos gemeldet, etwa 1100 mehr als im Juli. Wie die Bundesagentur für Arbeit am Dienstag in Halle mitteilte, gab es im Vergleich zum Vorjahr rund 10.800 Erwerbslose mehr.

Die Arbeitslosenquote lag bei 8,1 Prozent und damit 0,1 Prozentpunkte höher als im Juli. Im Vorjahr lag die Quote im August bei 7,1 Prozent. Trotz der Corona-Krise sei die Lage auf dem Arbeitsmarkt relativ stabil, hieß es.

Allerdings haben den Angaben zufolge aufgrund der Folgen der Pandemie zwischen März und August rund 17.400 Menschen im Land ihre Arbeit verloren, konnten nicht für einen neuen Job vermittelt oder eine Weiterbildung beginnen.