Halle (dpa/sa) - Ein Ingenieur aus Halle will als Fachmann für Ziegelbauten in Afrika ein Entwicklungsprojekt anschieben. Dafür kämpft Klaus Duschek aus Halle nach eigenen Angaben um rund 25 000 Euro an Fördermitteln bei Regierungen und Parlamenten. Sein Ziel sei es, eine Ziegelmanufaktur im Senegal aufzubauen, um dort junge Menschen auszubilden. 350 Arbeitsplätze könnten damit verbunden sein, sagt er. Duschek hat nach eigenen Angaben langjährige Berufserfahrungen in der Ziegelindustrie und war viele Jahre in Afrika und Lateinamerika tätig.

Daten und Fakten zur Ziegelindustrie des Bundesverbandes