Salzwedel (dpa/sa) - Die Altmarkfestspiele bekommen mit dem Johann-Friedrich-Danneil-Museum in Salzwedel eine neue Spielstätte. Premiere für die Cranach-Konzertreihe sei am 25. März, teilte die Festspielleitung am Montag mit. Dabei werde der renommierte Gambist und ECHO-Klassik-Preisträger Thomas Fritzsch Georg Philipp Telemanns "Zwölf Fantasien für Viola das Gamba" darbieten. Fritzsch hatte das vermutlich einzig erhaltene Druckexemplar des Werkes den Angaben zufolge vor zwei Jahren ausfindig gemacht. Das Danneil-Museum in Salzwedel beherbergt seit 1968 den "Weinberg-Altar" von Lucas Cranach dem Jüngeren aus dem Jahr 1582 - nach Cranach wurde deshalb die Konzertreihe mit Alter Musik benannt.

Programm-Informationen