Leipzig (dpa) - Ausgerechnet vor dem Spiel gegen Basketball-Meister und Spitzenreiter Bayern München hat Manager Martin Geissler vom Tabellenletzten Syntainics MBC Weißenfels den Druck auf sein Team erhöht. Nach dem Trainerwechsel zu Björn Harmsen wolle er nun härtere Arbeit sehen. "Die Mannschaft war körperlich nicht in der Lage, in der BBL zu gewinnen. Die Zeit der Entschuldigungen ist jetzt vorbei. Björn steht für eine harte Defensive und ich glaube, wir werden bald wieder Siege einfahren", sagte der Geschäftsführer des Schlusslichts am Dienstag in Leipzig.

Für das Spiel zieht der MBC von Weißenfels in die Leipziger Arena um. Dort gelang im März 2016 der bisher einzige Sieg gegen die Bayern in insgesamt zwölf Duellen. Einen Erfolg erwartet Harmsen allerdings nicht zwingend. "Wir wollen uns nicht von der Vergangenheit beeinflussen lassen und ein gutes Ergebnis einfahren. Ob es letztlich gegen Bayern zu etwas reicht, ist eine andere Frage", sagte Harmsen, dessen neue Mannschaft zuletzt sechsmal in Serie verlor.

Statt der Schwäche in der Defensive hob Harmsen lieber die Stärken seiner Mannschaft hervor. "Das offensive Talent ist da. Die Mannschaft kann immer punkten. Es fehlt nur an der Fähigkeit, ausdauernd zu sein - sowohl physisch als auch psychisch", sagte der 37-Jährige. Harmsen war bereits von 2008 bis 2011 MBC-Trainer.

Kader des MBC

Kader Bayern München