Halle (dpa) - Der Hauptbahnhof in Halle ist von heute (6.00 Uhr) an bis Montagfrüh um 4.00 Uhr für den Zugverkehr gesperrt. Für Reisende werde ein Schienenersatzverkehr per Bus eingerichtet, teilte die Deutsche Bahn mit. Die Geschäfte sollen weiter geöffnet bleiben.

Grund für die Vollsperrung sind Bauarbeiten auf der Westseite des Hauptbahnhofs. Dort sollen ab Montag auf den neuen Bahnsteigen 4, 5, 6 und 7 Züge halten und abfahren. Die Bauarbeiten an den S-Bahnsteigen sollen laut Bahn aber noch bis 2021 dauern. 2014 hatten die Umbauarbeiten im Hauptbahnhof begonnen. Die Ostseite des Areals wurde zuvor aufwendig erneuert.

Die Bahn gibt den Angaben zufolge insgesamt 800 Millionen Euro für dem Umbau des Bahnknotens Halle aus, der zu einem der wichtigsten in Deutschland zählt. Viele Pendler nutzen den Hauptbahnhof, um nach Leipzig und Magdeburg zur Arbeit zu fahren. Halle ist auch Teil der neuen ICE-Strecke zwischen Berlin und München.

Pressemitteilung Deutsche Bahn zum Bahnknoten Halle