Magdeburg (dpa/sa) - Bundespolizisten haben in Magdeburg einen 45-jährigen Mann mit Kopfhörern in den Ohren von Gleisanlagen der Bahn geholt. Mitarbeiter der Bahn hatten gesehen, wie sich der Mann am Dienstag nahe der Haltestelle Hasselbachplatz über einen längeren Gleisabschnitt bewegte und die Beamten informiert, wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte. Einen herannahenden Zug hätte der Mann laut Bundespolizei wegen der Kopfhörer vermutlich nicht hören können. Auf sein Verhalten angesprochen, habe der Mann angegeben, seinen Weg abkürzen wollen. Er bekam ein Bußgeld in Höhe von 25 Euro und einen Platzverweis.