Magdeburg (dpa/sa) - In Sachsen-Anhalt hat die Zahl der bestätigten Corona-Fälle weiter zugenommen. Am Mittwoch kamen 267 Neuinfektionen hinzu, wie das Sozialministerium am Donnerstag mitteilte. Aktuell seien landesweit 2436 Menschen mit dem Coronavirus infiziert. Seit Beginn der Pandemie wurden den Angaben nach 6179 Menschen positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet, darunter 1017 in Magdeburg.

Binnen Tagesfrist waren in der Stadt mit 54 Neuinfektionen auch die meisten Fälle landesweit gemeldet worden, keine hingegen etwa aus dem Landkreis Stendal. Seit dem Frühjahr sind den Angaben nach 88 Menschen im Zusammenhang mit einer Coronavirus-Infektion in Sachsen-Anhalt gestorben. Rund 3660 Menschen gelten zwischenzeitlich als genesen. Das Land hat rund 2,1 Millionen Einwohner.

Pressemitteilung Sozialministerium