Dessau (dpa) - Die Handballer des Dessau-Roßlauer HV haben ihre Talfahrt fortgesetzt. Die Schützlinge von Trainer Uwe Jungandreas verloren am Sonntag daheim nach einer indiskutablen zweiten Halbzeit gegen den Wilhelmshavener HV mit 26:33 (14:14) und kassierten damit die fünfte Niederlage in Serie. Die Hausherren brachen nach dem Wiederanpfiff in der Defensive völlig ein. Wilhelmshaven zog über 17:15 (33.) und 25:21 (49.) fast ohne Gegenwehr auf 28:22 (54.) davon. Während bei den Hausherren kein Spieler Zweitligaformat nachweisen konnte, ragten aus der geschlossenen Mannschaft der Gäste noch Evgeny Vorontsov (9) und Kay Smits (9/2) heraus.

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage Deutscher Handballbund

Homepage Dessau-Roßlau