Jessen (dpa/sa) - Trotz der umfangreichen Schutzmaßnahmen hat sich der Erreger Sars-CoV-2 in einem Pflegeheim in Jessen (Landkreis Wittenberg) ausgebreitet. Seit Anfang der Woche seien elf Bewohner und fünf Mitarbeiter des Seniorenheims positiv auf das neuartige Coronavirus getestet worden, sagte der Sprecher des Landkreises, Ronald Gauert, am Mittwoch. Drei infizierte Bewohner mussten demnach ins Krankenhaus. Zuvor hatte die "Volksstimme" über den Ausbruch berichtet.

Laut Gauert wurde die Krankheit Covid-19 Anfang der Woche bei einem Bewohner mehr oder weniger zufällig festgestellt, als er aus einem anderen Grund in ein Krankenhaus gebracht wurde. Als der Test bei dem Senioren positiv ausfiel, wurden seine Kontaktpersonen in der Belegschaft und unter den Bewohnern ebenfalls getestet.

Nicht bei allen Bewohnern gebe es einen so schweren Verlauf wie bei den drei im Krankenhaus aufgenommenen Senioren, sagte Gauert. Der Landkreis tue daher alles, damit die restlichen Bewohner des Pflegeheims dort bleiben können. Im Heim wurde für die Infizierten mit leichteren Verläufen ein Quarantäne-Bereich eingerichtet, der nur von Personal in Schutzkleidung betreten werden darf. Laut Gesundheitsministerium wurde das Virus im Landkreis Wittenberg bislang (Stand 15.16 Uhr) bei 32 Menschen nachgewiesen.

Bericht "Volksstimme"