Halle (dpa/sa) - In Halle-Silberhöhe müssen sich die Menschen erneut auf die Entschärfung einer Weltkriegsbombe einrichten. Bei Bauarbeiten für ein Fußball-Nachwuchsleistungszentrum seien erneut zwei US-amerikanische Fliegerbomben aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden, teilte ein Stadtsprecher am Montag in Halle mit. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wolle die Sprengsätze am Dienstag vor Ort entschärfen. Zu diesem Zweck würden Gebäude im Umkreis von 500 Metern um den Fundort evakuiert. Betroffen seien etwa 2000 Einwohnerinnen und Einwohner. Sie sollten bis 8.00 Uhr ihre Wohnungen verlassen. Die Turnhalle einer Grundschule stehe für die Betreuung bereit.

Schon Ende November und Anfang vergangener Woche waren Bomben aus dem Zweiten Weltkrieg auf derselben Baustelle entschärft worden.