Kelbra (dpa) - Experten fordern bessere Bedingungen für Kraniche und deren Beobachtung an der Talsperre Kelbra. Nötig seien Kranich-Ranger, um den Tourismus in geregelte Bahnen zu lenken, sagte Axel Schonert vom Ornithologenverband Sachsen-Anhalt. Der See im Landkreis Mansfeld-Südharz an der Grenze zu Thüringen ist ein beliebter Rastplatz der Vögel und zieht Tausende Besucher an, die im Frühjahr und Herbst den Zug der imposanten Kraniche beobachten wollen. Auf Thüringer Seite gibt es solche Ranger bereits. Das Magdeburger Umweltministerium prüft nach eigenen Angaben, ob sich ähnliche Maßnahmen in Sachsen-Anhalt umsetzen lassen.