Magdeburg (dpa/sa) - Ein Fahrradfahrer ist am Freitag bei einem Verkehrsunfall in Magdeburg schwer verletzt worden. Der 41-Jährige war am Morgen zwischen Strombrücke und Zollbrücke gegen einen Laternenmast gefahren und gestürzt, wie die Polizei mitteilte. Ein Rettungswagen brachte den Mann mit schweren Kopfverletzungen ins Uniklinikum, wo er anschließend ins künstliche Koma versetzt wurde. Ein Polizeihubschrauber wurde zur Unterstützung hinzugezogen. Die Unfallursache ist unklar. Deshalb sucht die Polizei nach Zeugen.