Dessau-Roßlau (dpa/sa) - Eine 20-Jährige ist nach einem brutalen Angriff auf eine 25-Jährige in Dessau-Roßlau in Untersuchungshaft gekommen. Nach ersten Erkenntnissen schlug die Tatverdächtige am Donnerstagabend aus noch nicht geklärter Ursache in einer Wohnung mit einem stumpfen Gegenstand auf den Kopf ihres Opfers ein, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Die 25-Jährige verletzte sich dabei und musste medizinisch behandelt werden. Nach dem Attacke ging die 20-Jährige zu sich nach Hause. Beamte nahmen die Angreiferin noch am Abend in ihrer Wohnung fest. Am Freitag wurde ein Haftantrag gegen die Frau gestellt. Die 20-Jährige kam daraufhin wegen versuchten Totschlags ins Gefängnis. Das Motiv für den Angriff blieb unklar.