Magdeburg (dpa/sa) - Gläubige haben am Mittwoch in Magdeburg das Dreikönigsfest mit einem Gottesdienst gefeiert. Der 6. Januar markiere das Hochfest der sogenannten Epiphanie - der Erscheinung des Herrn, erklärte Bischof Gerhard Feige in der Kathedrale St. Sebastian. In diesem Jahr musste aufgrund der Corona-Auflagen im Gotteshaus ein Mundschutz getragen und auf Mindestabstände geachtet werden. Auch Sternsinger wirkten am Gottesdienst mit. Jedoch könnten sie pandemiebedingt in diesem Jahr nur eingeschränkt unterwegs sein, sagte Feige.

Der Feiertag "Heilige Drei Könige" am 6. Januar ist einer der wichtigsten Festtage für Katholiken. Der Gottesdienst in der Kirche St. Sebastian wurde in diesem Jahr auch per Livestream ins Internet übertragen.