Halle (dpa/sa) - Manager Ralph Kühne verlässt nach 16 Jahren den Fußball-Drittligisten Hallescher FC. Der HFC und der 50-Jährige hoben den gemeinsamen Vertrag zum 30. Juni auf. Zudem wird Kühne zum Saisonende aus dem Vorstand des HFC zurücktreten, wie der Verein am Mittwoch mitteilte. Kühne hatte bereits im Frühjahr angekündigt, sich aus dem Profifußball zurückzuziehen. Seine Aufgaben übernehmen Sportdirektor Ralf Heskamp und das Präsidium.

"Inklusive meiner Zeit als Nachwuchsspieler beim HFC war der Verein 20 Jahre lang Mittelpunkt meines Lebens, hat mich menschlich und beruflich geprägt. Mir ging es immer um die Sache, um den Club. Deshalb war es mir wichtig, ein bestelltes Feld zu hinterlassen und meinen Nachfolger einzuarbeiten", sagte Kühne.

Vereinsseite

Vereinsmitteilung