Gröbers/Weißenfels (dpa/sa) - Die Identität des Mannes, der bei einem Unfall mit drei Lastwagen auf der Autobahn 14 ums Leben gekommen ist, ist geklärt. Laut Polizei handelt es sich um einen 73 Jahre alten Mann. Der Lkw-Fahrer krachte am Mittwoch in der Nähe von Gröbers (Saalekreis) vor einer Baustelle in ein Stauende. Zwei weitere Lastwagen fuhren auf den Laster auf. Ein weiterer Lkw-Fahrer wurde dabei verletzt. Die Autobahn musste für mehrere Stunden in Fahrtrichtung Magdeburg gesperrt werden. Der Schaden beläuft sich auf rund 73 500 Euro. Ermittler prüfen nun die genaue Unfallursache.