Magdeburg (dpa) - Der SC Magdeburg hat das Jahr 2019 in der Handball-Bundesliga mit dem sechsten Sieg in Serie abgeschlossen. Das Team von Trainer Bennet Wiegert gewann am Sonntag 34:27 (18:14) gegen die HSG Wetzlar und zog damit nach Punkten mit dem drittplatzierten Meister Flensburg gleich. Vor 6600 Zuschauern waren Tim Hornke und Michael Damgaard mit neun Toren beim SCM sowie Stefan Cavor mit fünf Treffern bei den Gästen die besten Werfer.

"Wir haben das Spiel gut im Griff gehabt und waren von der ersten Minute an da. Es ist jetzt sehr schön, auf die Tabelle zu schauen. Wir haben die Chance, in der Rückrunde etwas Besonderes zu erreichen", sagte Damgaard bei "Sky". Das erste Spiel nach der EM-Pause hat der SCM Anfang Februar in Flensburg.

Der SCM legte einen 4:0-Blitzstart hin und zwang Gästetrainer Kai Wandschneider zur frühen Auszeit. Die brachte den Anschluss, doch dann zog der SCM auf fünf Tore davon. Am Ende der hektischen ersten Halbzeit stand eine Vier-Tore-Führung. Dann verkürzte Wetzlar auf ein Tor, bevor sich der SCM endgültig absetzte.

Homepage Handball-Bundesliga

Homepage SC Magdeburg

Twitter SC Magdeburg

Facebook SC Magdeburg

Youtube SC Magdeburg

Homepage Deutscher Handballbund