Heringen/Berga (dpa/th) - Ein 38 Jahre alter Mann ist in der Nacht zum Dienstag mit einem Mofa auf der Autobahn 38 zwischen Thüringen und Sachsen-Anhalt unterwegs gewesen. Einer Streife sei der Mann auf der A38 in Fahrtrichtung Leipzig in Höhe der Anschlussstelle Heringen und der Landesgrenze zu Sachsen-Anhalt aufgefallen, als er auf dem Seitenstreifen fuhr, wie die Autobahnpolizei mitteilte. An der Anschlussstelle Berga (Sachsen-Anhalt) sei der Mann dann von der Autobahn gelotst und kontrolliert worden.

Wie sich herausstellte, gehörten die an dem Mofa angebrachten Kennzeichen zu einem anderen Fahrzeug. Eine Prüfbescheinigung oder einen Führerschein konnte der Mann nicht vorweisen. Er habe angegeben, dass er das Mofa zum Geburtstags geschenkt bekommen habe. Da er dies nicht glaubhaft belegen konnte, wurde das Fahrzeug zunächst sichergestellt. Den weiteren Weg trat der 38-Jährige in Begleitung einer Verwandten an, die ihn von der Wache abholte.