Halberstadt (dpa/sa) - Im wegen der Corona-Pandemie geschlossenen Städtischen Museum Halberstadt können Besucher jetzt mit einer Erdmännchen-Puppe auf virtuelle Museumstour gehen. Der neugierige Kerl namens Sid schlüpfe in die Rolle des wissbegierigen Museumsbesuchers und bekomme von Mitarbeitern Objekte oder Themen erklärt, teilte die Stadt Halberstadt auf ihrer Internetseite mit.

Die Idee zur "Sid-Entdeckertour" stamme von zwei Ehrenamtlichen, hieß es. "Zunächst sind die kleinen Videoclips über Youtube, Instagram oder Facebook des Städtischen Museums zu sehen und werden dann über QR-Code in der Ausstellung direkt am Objekt durch die Besucher über die eigenen Smartphones abrufbar sein", sagte Museumsdirektorin Antje Gornig laut Mitteilung.

Geplant ist den Angaben zufolge, monatliche zwei bis vier Videos zur Verfügung zu stellen. "Aktuell ist es eine prima Möglichkeit, trotz Schließung unseres Hauses auf die Funktion der städtischen Museen im kulturellen Leben der Stadt hinzuweisen und eine breite Öffentlichkeit an der Vermittlung von Stadtgeschichte teilhaben zu lassen", sagte Gornig.

Mitteilung Stadt

Städtisches Museum Halberstadt