Wettin-Löbejün (dpa/sa) - Musikliebhaber haben sich zum 150. Todestag des Komponisten Carl Loewe (1796-1869) an dessen Denkmal in Löbejün (Saalekreis) versammelt. Schüler sangen am Samstag an der Statue einstudierte Kinderlieder, wie der Präsident der Internationalen Carl-Loewe-Gesellschaft mitteilte. Anschließend konnten sich Teilnehmer auf den Spuren des in Löbejün geborenen Komponisten durch die historische Altstadt führen lassen. Der 1869 in Kiel gestorbene Musiker vertonte nach Angaben der Carl-Loewe-Gesellschaft unter anderem Goethes Erlkönig und schrieb rund 500 Balladen. Am Sonntag gehen die siebten Carl-Loewe-Festtage nach neun Tagen zu Ende.

Weitere Infos