Calvörde (dpa/sa) - Im Landkreis Börde hat ein mutmaßlicher Dieseldieb neben einer Druckluftpistole und Diebstahlswerkzeug auch seinen Personalausweis in einem Auto zurückgelassen. Ein Zeuge hatte sich in der Nacht von Montag auf Dienstag bei der Polizei gemeldet, weil er ein ihm unbekanntes Fahrzeug und eine Person mit einer Taschenlampe auf seinem Grundstück in Calvörde entdeckt hatte, wie die Polizei am Mittwoch mitteilte. Bei der Durchsuchung des Autos wurden Utensilien zum Abpumpen von Diesel, mehrere Kanister mit Dieselkraftstoff, Handys und der Personalausweis entdeckt. Während der Maßnahme kam ein Landwirt hinzu, aus dessen Traktor Diesel gestohlen worden war. Er teilte mit, dass er gerade einen Mitarbeiter eingestellt habe. Wie sich herausstellte, war dieser der Inhaber des Ausweises.