Niedere Börde (dpa/sa) - In der Gemeinde Niedere Börde ist am Donnerstag eine neue Brücke über den Fluss Ohre für den Verkehr freigegeben worden. Fußgänger, Radfahrer und der motorisierte Verkehr würden von dem Brückenneubau im Ortsteil Samswegen profitieren, hieß es in einer Mitteilung des Verkehrsministeriums. Das Land habe demnach 1,2 Millionen Euro in den Bau investiert, der eine Vorgängerbrücke aus dem Jahr 1951 ersetzt. Ungefähr ein Jahr haben die Bauarbeiten angedauert. Die neue Brücke sei so konstruiert, dass sich bei Hochwasser seltener Treibgut zwischen den Brückenpfeilern verfangen könne.