Wettelrode (dpa/sa) - Das Schaubergwerk Röhrigschacht Wettelrode (Landkreis Mansfeld-Südharz) besuchen jährlich etwas 27 000 Menschen. "Diese Größenordnung ist in den letzten fünf Jahren relativ stabil", sagte Bergwerksleiter Torsten Müller. Wer hautnah das Leben der Bergleute in früheren Zeiten erleben will, für den gibt es eine neue Spezialtour, bei der auch mit Paddelbooten unter Tage gefahren wird. Die ersten Bergleute begannen im Mansfelder Land vor rund 800 Jahren nach Kupfererz zu graben. Insgesamt wurden aus dem Erz des Gebietes bis August 1990 rund 2,6 Millionen Tonnen Kupfer und 14 213 Tonnen Silber gewonnen. 

Schaubergwerk