Drei Annen Hohne (dpa/sa) - Der Schnee hat gelockt: Nach einem entspannten Samstag haben am Sonntag wieder mehr Tagestouristen Kurs auf den Harz genommen. In Schierke und Drei Annen Hohne seien die Parkplätze zu 100 Prozent voll gewesen, in Friedrichsbrunn zu etwa der Hälfte, teilte ein Polizeisprecher in Halberstadt mit. In Schierke sei das Ordnungsamt im Einsatz gewesen, um das wilde Parken zu unterbinden. Es seien Absperrgitter aufgestellt worden.

Am Samstag hatte die Polizei von zu etwa 60 Prozent gefüllten Parkplätzen an den bei Ausflüglern besonders beliebten Orten berichtet. Insgesamt hatten die Beamten 18 Verstöße festgestellt: So hätten neun Brocken-Besucher keinen Mundschutz getragen und die Mindestabstände nicht eingehalten. Zudem seien einige Tagestouristen aus Regionen aufgefallen, die sich an den 15-Kilometer-Radius hätten halten müssen. Einen uneinsichtigen Mann aus dem Salzlandkreis hätten die Beamten nach Hause geschickt. Ihn erwarte wie die anderen ein Ordnungsgeld, das über den jeweils zuständigen Landkreis erhoben werde.

© dpa-infocom, dpa:210124-99-151954/2