Magdeburg (dpa/sa) - Sachsen-Anhalt hat zum Jahresbeginn den Vorsitz der Verbraucherschutzministerkonferenz (VSMK) des Bundes und der Länder übernommen. Die Hauptkonferenz werde im Juni in Dessau-Roßlau stattfinden und vom Arbeits- und dem Umweltministerium vorbereitet, wie das Arbeitsministerium am Donnerstag in Magdeburg mitteilte. Dazu zählen auch die Konferenz der jeweiligen Amtschefs und zwei Tagungen der Länderarbeitsgemeinschaft Verbraucherschutz im Frühjahr und Herbst. Zu den Themen gehören der Verbraucherschutz etwa bei Fragen zur Altersvorsorge und Versicherungen, bei Lebensmitteln, Interneteinkäufen und Energielieferverträgen.

Verbraucherschutzministerkonferenz